Gruppe der Heiligen Johann v. Matha, Felix von Valois (beide Gründer des Trinitarierordens) und Iwan

In einem Kerker, der in einen Felshügel hineingebaut ist, schmachten drei gefesselte Christensklaven; vor dem Kerker lehnt links ein türkischer Wächter mit der Geißel, rechts kläfft sein Hund. Auf dem Felsen steht links Johann v. Matha mit Geldstücken in der Hand und gebrochenen Ketten über dem Arm; rechts über dem Kerker steht der hl. Felix und löst einem knieenden Sklaven die gefesselten Hände. Beide Heilige in Klostertracht. Zuhöchst auf dem Gipfel des Hügels sitzt der hl. Eremit Iwan, mit dem Kreuz in den gefalteten Händen. Der Hirsch mit dem Kreuz zwischen dem Geweih, der links am Felsen erscheint, spielt in der Legende der beiden Heiligen eine Rolle. Sandstein, überlebensgroße Figuren. Zwei Chronogramme mit der Legende = 1714. An der Kerkermauer links: 'Opus Joan: Brokoff'.
1714
Position
Künstler
Gruppe der Heiligen Johann v. Matha, Felix von Valois (beide Gründer des Trinitarierordens) und Iwan
Ferdinand Maximilian Brokoff: Gruppe der Heiligen Johann v. Matha, Felix von Valois (beide Gründer des Trinitarierordens) und Iwan, 1714
Werke in der Umgebung (1378 - 1714)
Auftraggeber: Karl IV. (1316-1378), König von Böhmen (1347–1378), römisch-deutscher Kaiser (1355-1378)
um 1358 - 1399
Auftraggeber: Ehem. Theatinerkloster, Prag-Kleinseite
1709
Ferdinand Maximilian Brokoff: Die Heiligen Vinzenz Ferrerius und Prokop, 1712
Auftraggeber: Romedius Johann Franz Graf von Thun-Hohenstein (1683-1719)
1712
Ferdinand Maximilian Brokoff: S. Veit, 1714
Auftraggeber: Domdechant Matthias Adalbert Macht von Löwenmacht
1714
Datenschutz