Mondsichelmadonna

Position
Künstler
Franz Matthias Hiernle
1677 Landshut - 1732
Mondsichelmadonna
Franz Matthias Hiernle (1711): Mondsichelmadonna, nach 1710, Bild 1/2
Franz Matthias Hiernle (1711): Mondsichelmadonna, nach 1710, Bild 1/2
Franz Matthias Hiernle (1711): Mondsichelmadonna, nach 1710, Bild 2/2
Am originalen Standort, dem "Haus zum Mohren" (Neutorstraße / Ecke Dagobertstraße) befindet sich heute eine Kopie, die ihr Erscheinungsbild in der Barockzeit wiedergibt:
Die Marienfigur stand hoch über den Köpfen der Passanten, sie war weiß gefasst, Szepter und Krone waren aus goldfarbenem Metall hinzugefügt worden.
Die Musealisierung macht aber deutlich, dass die Skulptur über ästhetische Qualitäten verfügt, die unabhängig von den ursprünglichen Absichten der Auftraggeber und der Künstler sind.
Mainz, Landesmuseum, Eingangshalle
Mainz, Landesmuseum, Eingangshalle
Datenschutz